Palmrüssler Bekämpfung

Die umweltschonende Methode zur Palmrüssler Bekämpfung

Nutzen Sie unsere einzigartige, umweltschonende und sichere Methode zur Palmrüssler Bekämpfung

Wir von Sanapalm® haben ein neues Verfahren entwickelt, welches die Technik bei der Ausbringung des Spritzmittels perfektioniert

Als Entwickler der „Invasiven Tiefenfiltration“ erreichen wir, im Gegensatz zur herkömmlichen Vorgehensweise, eine punktgenaue und exakt dosierte Abgabe an Insektiziden. Vor allem schützt die ausgebrachte Menge Mensch, Tier sowie die Umwelt und sorgt infolgedessen für überschaubare Kosten.

Sofortberatung anfordern!

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns.



Palmenrüssler Käfer

Palmrüssler Bekämpfung

Der Rote Palmrüssler (Rhynchophorus Ferrugineus)

Das Insekt ist ein sehr aggressiver bis 3,5 cm langer orange-roter Käfer mit einem rüsselartigen Fortsatz am Kopf. Er stammt aus den asiatischen Tropen (Indonesien) und hat sich, durch normale Wanderung nach Norden, in einer Zangenbewegung über die Türkei und über Nordafrika (Marokko) im gesamten Mittelmeer verbreitet.

Durch nicht kontrollierte zusätzliche Palmenimporte aus Ägypten, Tunesien und Marokko wurde er zusätzlich verstärkt in einzelne Mittelmeerländer eingeschleppt. Die massive Eiablage der Weibchen erzeugt eine Vielzahl von Larven, die großen Schaden anrichten.

In Spanien sind bereits tausende von Palmen verendet.

Der Lebenszyklus des roten Palmrüsslers (Rhynchophorus Ferrugineus)

Von Mai bis Oktober hat der Palmrüssler seine hauptsächliche Aktivitätsphase, erklärt der Zoologe Jos Angel López von der Universität Murcia laut einem dpa – Pressebericht. Ein einzelner Käfer legt dann sofort mehr als 200 Eier. Aus den Eiern schlüpfen fressgierige Larven, die sofort ans Werk gehen.

Kritisch äußerte sich auch die Biologin Mabél Hidalgo in dem dpa-Interview, die die Unwissenheit vieler Behörden beklagt. Einig sind sich die beiden Fachleute, dass die Bedrohung vielerorts nicht ernst genug genommen werde.

Deshalb ist es unbedingt wichtig den Palmen- bzw. Pflegeschnitt ausschließlich in den Wintermonaten bis spätestens März vorzunehmen. Bei einem starken Befall kann ein sofortiges Eingreifen auch danach, unter Kontrolle eines Fachmanns, erfolgen.

Behandlungsstadien bei der Bekämpfung des Palmrüssel Käfers

Es gibt keinen festen jahreszeitlich geordneten Lebenszyklus, beispielsweise innerhalb eines Kalenderjahres. Der Käfer ist ganzjährig aktiv, einzig – im Winter eingeschränkt.

Somit sollte jeder Besitzer einer befallenen Palme berücksichtigen, dass sich eine wirksame, präventive Behandlung fortlaufend über vierteljährige Behandlungsintervalle erstrecken sollte.

Erst nach diesem Zyklus kann eine objektive Bewertung der Maßnahmen erfolgen.

Liveansicht | Palmrüssler Bekämpfung in einer Palme

Im Video ist der Palmrüssler zu sehen. Andere gebräuchliche Namen, welche ebenfalls Verwendung finden, sind Roter Palmen-Rüsselkäfer oder Roter Palmrüssler (Rhynchophorus Ferrugineus).

Der Palmrüssler stammt ursprünglich aus Indonesien und hat sich mittlerweile in seinen verschiedenen vorkommenden Arten nahezu weltweit verbreitet. Er ist um die letzte  Jahrtausendwende (2000) auch im Mittelmeerraum offiziell entdeckt worden und bedroht die bekanntesten Nutz- und Zier-Palmenarten.

Der Rüsselkäfer ist bis zu 3,5 Zentimeter lang und besitzt eine überwiegend bräunlich rote Färbung. Unterseite und Beine sind, genau wie die Fühler, schwarz. Fühlerenden und der röhrenförmige, zylindrische Rüssel sind ebenfalls von rötlicher Farbe.

Der Käfer kann sich durch seine guten Flugeigenschaften schnell verbreiten. Die Larve des Käfers ist wissenschaftlich auch als Sagowurm bekannt und besitzt einen, für Maden typischen, cremefarbenen Körper, sowie einen harten mit kräftigen Beißwerkzeugen versehenen braunen Kopf.

Der Käfer Befall ist offiziell durch die europäische Kommission zur Plage erklärt worden und hat mittlerweile Schäden in dreistelliger Millionenhöhe verursacht. Er ist ursprünglich aus den Plantagen der Sago- und Ölpalmen in Indonesien über Indien bis zur arabischen Halbinsel gewandert, und hat sich von dort über Nordafrika und der Türkei in einer Zangenbewegung im gesamten Mittelmeerraum niedergelassen. Durch nicht kontrollierte Palmenimporte aus den nordafrikanischen Ländern wurde er zusätzlich verstärkt in die jeweiligen Mittelmeerländer eingeschleppt.

Laut offiziellen Angaben wurden bisher alleine auf Mallorca ca.10.000 Palmen durch den Palmrüssler befallen, wobei Schätzungen zufolge, wegen der Dunkelziffer von nicht gemeldeten Fällen, weit höhere Werte vermutet werden.

Nur durch eine spezielle Palmrüssler Bekämpfung können befallene Palmen noch gerettet werden

Eine Neuinfektion erfolgt stets durch anfliegende Käfer. In einer neuen Palme angelangt, legt das Weibchen über 200 Eier. In ca. einer Woche schlüpfen die Larven und dringen von außen über die zarten Jungtriebe in das Palmenherz ein, von wo sie die Pflanze von innen aushöhlen. Diese immer größer werdenden Höhlen bieten ein eigenes abgeschlossenes Habitat mit einer gleichbleibenden Temperatur von 26 bis 28 Grad, ganz unabhängig von den vorherrschenden Außentemperaturen.

Die Larven fressen unablässig etwa vier bis sechs Wochen bis sie eine adulte Größe von vier bis fünf cm Länge, und ca. 2 cm Durchmesser erreichen. Danach weben sie sich in einen aus den Palmenfasern bestehenden Kokon ein, wo sie verschiedene Stufen bis zur Umwandlung in einen neuen Rüsselkäfer durchlaufen. Der Lebenszyklus, von der Eiablage bis zum Schlüpfen als neuer Palmrüssler, dauert ca. drei Monate.

Sofern die Wirtspflanze über ein ausreichendes Nahrungsangebot verfügt, nutzt der Rüsselkäfer, nach dem Schlüpfen, den vorhandenen Lebensraum, um am gleichen Ort sofort nach einem Lebenspartner zu suchen und sich zu vermehren, es sei denn die Palme bietet, wegen des fortgeschrittenen Befalls, ein unzureichendes Nahrungsangebot für die vorhandenen Schädlinge. Erst dann verlässt ein entsprechender Anteil der Population ihren Standort und befällt eine neue Palme.

In einem frühen Stadium ist ein Befall für den Laien von außen kaum erkennbar. Sobald man typische äußerliche Symptome erkennt, ist die Palme, ohne eine professionelle Palmrüssler Bekämpfung, meistens verloren. Hierbei ist es entscheidend, dass die Rüsselkäfer sofort bei der ersten Behandlung abgetötet werden.

Werden die Schädlinge, durch eine unsachgemäß ausgeführte Behandlung, nicht sofort vernichtet, besteht die Gefahr, dass bei einer erneuten Eiablage entsprechende Informationen an die nachfolgende Generation weitergegeben werden. Dieser Umstand führt dann meistens zur Bildung von Resistenzen wegen der zu schwach und unsachgemäß eingesetzten Spritzmittel.

Palmrüssler Bekämpfung

Wir bekämpfen seit Jahren erfolgreich Schädlinge in Palmen

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin

  • (+34) 971 740 830

  • (+34) 630 346 405

Palmrüssler Bekämpfung

Sind Ihre Palmen von Schädlingen befallen?

Nur durch eine gezielte Palmrüssler Bekämpfung können Sie Folgeschäden oder das Absterben Ihrer Palmen verhindern.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an, unser erfahrenes Team berät Sie gerne.

Telefon (+34) 971 740 830

Palmenrüssler Käfer

Palmrüssler Bekämpfung

Palmenschmetterling

Palmen Schädlinge
99%

Erfolgsrate

100%

Kundenzufriedenheit

0%

Neuinfektionen